23.–25.04.2023 #prosweetscologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

ProSweets Cologne 2023 - Special Edition: Großer Zuspruch aus der Branche - Ausstellungsfläche wird erweitert

+++ Anmeldungen doppelt so hoch wie erwartet +++ Erweiterung der Ausstellungsfläche +++ Early Bird noch bis zum 15.12.2022 +++

Die ProSweets Cologne 2023 -Special Edition findet im kommenden Jahr vom 23. bis 25.04.2023 parallel zur Internationalen Süßwarenmesse ISM in den Kölner Messehallen statt. Das Konzept findet beeindruckenden Zuspruch in der Zulieferindustrie für Süßwaren und Snacks. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt liegt die Zahl der Ausstelleranmeldungen doppelt so hoch wie erwartet. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Ausstellungsfläche erweitert. Ursprünglich sollte sich die Ausstellungsfläche auf den Mittelboulevard beschränken – also mitten im Herzen der ISM. Bedingt durch den starken Anstieg bei den Ausstelleranmeldungen wird die Ausstellungsfläche der ProSweets Cologne 2023 - Special Edition um die ebenfalls zentral liegende Passage zwischen der Halle 4 und der Halle 5 vergrößert.

„Die überwältigende Resonanz aus dem Markt auf die ProSweets Cologne 2023 - Special Edition zeigt uns, dass wir mit diesem Konzept auf das richtige Pferd gesetzt haben“, erläutert Guido Hentschke, Director der ProSweets Cologne. 

Es haben sich zu diesem Zeitpunkt Aussteller aus über 10 Ländern aus allen Angebotsbereichen angemeldet. Bereits jetzt dabei sind unter anderem: Capol GmbH, Coppenrath Feingebäck GmbH, Baker Perkins, Prefamac Chocolate Machines, Live-Tech s.r.l., Fuji Packaging, GNT Group B.V., Hacos NV, Handtmann, Maschinenfabrik Seydelmann KG, Stearinerie Dubois Fils, Dolciaria Gadeschi SpA.

„Die Strategie, bei der einmaligen Aprilausgabe mit dem Angebot von aufwandsreduzierten Komplettstandpaketen in den Markt zu gehen und ein umfangreiches Matchmaking mit Produzenten der Süßwaren- und Snackindustrie anzubieten, die durch die parallel stattfindende ISM ohnehin vor Ort sind, zahlt sich aus“, so Guido Hentschke. „Besonders erfreut bin ich auch über die Beteiligung von Maschinen- und Anlagenbauern, die ihre Maschinen zur Special Edition mitbringen.“

Early Bird Angebot 
Für ausstellende Unternehmen bietet die Zulieferermesse für Süßwaren und Snacks für die Special Edition ausschließlich Komplettstandpakete in drei unterschiedlichen Ausführungen. Für Kurzentschlossene: Noch bis zum 15.12.2022 können diese Pakete über die Website unter www.prosweets.de/anmeldung zum Frühbucherrabatt gebucht werden. Wie gewohnt stehen die vier Angebotssegmente "packaging and packaging materials", "production and packaging technology", "operating equipment and auxiliary devices" sowie "raw materials and ingredients" im Fokus. Zusätzlich zu diesen Themenschwerpunkten wird die ProSweets Cologne den Fokus ebenso auf den Bereich „sweet & snackable ingredients“ richten.

Attraktives Event- und Kongressprogramm
Neben aktuellen und zukunftsorientierten Fachthemen werden auch Themen des neuen Zeitgeistes zur Lieferkettenthematik, Änderung der exportorientierten Geostrategie oder Energie- und Ressourcenknappheit in das Programm integriert. Erste Highlights des Event- und Kongressprogramms stehen bereits fest. So diskutiert beispielsweise der langjährige Partner beider Messen Euromonitor unter dem Titel „Inflation Surge and its Impact on Snacks“ die Auswirkungen der Inflation auf den Süßwaren- und Snackmarkt in Europa. Auch der ideelle Träger der ProSweets Cologne DLG wird auf der gemeinsamen Expert Stage mit der ISM Lösungsansätze zur globalen Rohstoffbeschaffung sowie zur Energieeffizienz in der Süßwarenproduktion erörtern.  

Das Thema Energiekrise – und hier insbesondere deren Auswirkung auf die weltweiten Warenlieferketten und die Preisbildung der Endprodukte steht bei der PSC Special Edition besonders im Fokus. Die Branche ist aktiv und entwickelt bereits Lösungsansätze, um auf die Herausforderungen reagieren zu können. Dazu zählen neben der Einsparung von Energie und Produktionsmitteln bei der Herstellung von Süßwaren und Snacks auch Entwicklungen, die Verpackung der Waren nachhaltig und damit energieschonend zu gestalten.
Text in die Zwischenablage kopieren

ProSweets Cologne 2023 - Special Edition: Good reception among the industry - exhibition space expanded

+++ Twice as many applications as anticipated +++ Exhibition space expanded +++ Early bird rate applies until 15.12.2022 +++

The ProSweets Cologne 2023 - Special Edition is taking place next year from 23.-25.04.2023 parallel to the International Sweets and Biscuits Fair ISM at the Cologne fair grounds. The concept is going down extremely well with the supply industry for sweets and snacks. At this present moment, the number of applications from exhibitors is already twice as high as expected. Due to the high demand, the exhibition space is being expanded. The exhibition space was originally limited down to the Central Boulevard - thus located in the heart of ISM. Due to the strong increase in the number of applications from exhibitors, the exhibition space of the ProSweets Cologne 2023 - Special Edition is being expanded to include the central Passage between Halls 4 and 5.

"The market's overwhelming response to the ProSweets Cologne 2023 - Special Edition is demonstrating to us that we have placed our bets on the right horse with this concept," explained Guido Hentschke, Director of ProSweets Cologne. 

To-date exhibitors from over 10 countries have registered from all product sections. Among others, the following have already confirmed their participation: Capol GmbH, Coppenrath Feingebäck GmbH, Baker Perkins, Prefamac Chocolate Machines, Live-Tech s.r.l., Fuji Packaging, GNT Group B.V., Hacos NV, Handtmann, Maschinenfabrik Seydelmann KG, Stearinerie Dubois Fils and Dolciaria Gadeschi SpA.

"The strategy of offering low-effort complete standard packages for the one-off April edition as well as a comprehensive matchmaking with producers from the sweets and snacks industry, who are on-site anyway due to the co-staged ISM, is paying off," stated Guido Hentschke. "I am particularly pleased about the participation of machine and plant manufacturers, who are bringing their machines with them to the Special Edition."

Early bird offer 
For the Special Edition the supplier fair for sweets and snacks is exclusively offering exhibiting companies complete stand packages in three different executions. For last-minute exhibitors these packages can be booked up until 15.12.2022 via the website at www.prosweets.com/application at the early bird discount. As usual, the focus lies on the four product segments "packaging and packaging materials", "production and packaging technology", "operating equipment and auxiliary devices" as well as "raw materials and ingredients." In addition to these main themes, ProSweets Cologne will also focus on the section "sweet & snackable ingredients".

Attractive event and congress programme
In addition to the current and future-oriented specialised topics, supply-chain related themes of the new era, changes to the export-oriented geostrategy as well as energy and resource shortages will also be integrated into the programme. The initial highlights of the event and congress programme have already been set. Thus, for example, Euromonitor, the partner of both trade fairs for many years, will discuss the effects of inflation on the sweets and snacks market in Europe under the title "Inflation Surge and its Impact on Snacks". The industry sponsor of ProSweets Cologne, DLG, will also discuss solutions for the global procurement of raw materials and energy efficiency in the production of sweets together with the ISM on the joint Expert Stage.

A special focus of the PSC Special Edition will be the energy crisis theme – and here the emphasis will particularly lie on its impact on the global goods supply chain and the prices of the end products. The industry is busy and is already developing approaches for solutions of how to react to the challenges. In addition to savings in energy and production materials for the production of sweets and snacks, these also include developments for the sustainable and thus energy-saving design of the packaging of the goods.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Kontakt

  • Frank Habekost

    Frank Habekost Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2063
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben