30.01–02.02.2022 #prosweetscologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Verpackungstrends 2021

22.02.2021

Verpackungstrends und der Einfluss von COVID-19

Karine Dussimon, Analystin bei Euromonitor International, erklärt in einem 5-Minuten-Videointerview, welche Verpackungstrends derzeit den Markt bestimmen und wie COVID-19 zukünftige Verpackungsinnovationen beeinflussen.

ProSweets Köln hat die wichtigsten Fakten des Interviews mit Euromonitor International im folgenden Artikel zusammengefasst.

Welche Verpackungen liegen bei Süßwaren- und Snackherstellern im Trend?

Kunststoffbasierte Verpackungen machen im Jahr 2020 fast 80 % aller Snack-Verpackungen im Einzelhandel weltweit aus, gegenüber 16 % für papierbasierte Verpackungen, die weitgehend recycelbar sind. Flexibler Kunststoff dominiert weitgehend, obwohl er in den letzten 5 Jahren mit einer gesunden Wachstumsrate von 3% gewachsen ist, sind Beutel immer noch die dynamischste Verpackungsart mit einem Wachstum von 12%. Ihre Wiederverschließbarkeit wird von den Verbrauchern als wertvoll wahrgenommen. Faltschachteln und flexibles Papier machen Fortschritte bei Snack-Verpackungen, auf globaler Ebene im Jahr 2020 kaum merklich, aber für die kommenden Jahre sind diese vielversprechend.

Welchen Einfluss hat COVID-19 auf das Thema Verpackung?

Es gibt drei Stoßrichtungen für Verpackungsinnovationen bei Snacks, die alle sehr stark von COVID-19 beeinflusst werden.

1. - Value- und Home-Snacking-Formate: Die Verschärfung der wirtschaftlichen Bedingungen und der Boom des Online-Einkaufs (der Anteil des E-Commerce für Snacks stieg von 3 % im Jahr 2019 auf 5 % im Jahr 2020, während die Impulsverkäufe zurückgingen) dominieren derzeit. Darüber hinaus wechseln die Verbraucher von Einzelportionsformaten zu Multipacks und größeren Packungsgrößen für ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber es gibt auch neue Snacking-Anlässe, da wir mehr Zeit zu Hause verbringen und von zu Hause aus arbeiten. Wir schätzen das soziale Miteinander innerhalb des Haushalts und das Teilen von Snacks, z. B. bei Netflix-Sessions.

Allein während der Vorratshaltung Anfang 2020 wuchs die Größenklasse der 10- bis 16-Unzen-Snackpackungen (283g-453g) in den USA am stärksten mit einem Anstieg von 87 % in US-Dollar verzeichnet. In Großbritannien wuchsen die "Share Packs" von PepsiCo und Golden Wonder ebenfalls schneller als die meisten anderen Packungsgrößen.

Beispiele: Walkers aus Großbritannien brachte seine „Taste Icons Chips“ mit Geschmacksrichtungen beliebter Restaurants in größeren Größen als Standard auf den Markt: von 32 auf 50 g für die To Go-Version, von 12 auf 15 Einheiten Multipacks. Kellogg's neues Sortiment an Snacks für zu Hause in den USA wuchs ebenfalls in der Größe: Rice Krispies Treats Homestyle Bars sind über 50% größer als die Standard-Rice Krispies Treats Riegel mit 22g und erlauben es, eine individuelle Notiz auf die Verpackung zu schreiben. Für Markeninhaber bedeutet die Steigerung der Margen und des Umsatzes in Zeiten, in denen Einzelportionspackungen im Einzelhandel und in den Impulskanälen an Dynamik verloren haben, dass sie ihr Angebot aufwerten müssen.

Walkers Taste Icons

Walkers Taste Icons (Quelle: https://www.talkingretail.com/products-news/crisps-snacks/walkers-adds-price-marked-packs-to-taste-icons-range-03-08-2020/)

Rice Krispies Treats

Rice Krispies Treats in Großverpackung (Quelle: https://www.ricekrispies.com/en_US/products/treats/rkt-squares-homestyle-original.html)

2. - Ein sichtbarer Schub in Richtung nachhaltiger Verpackungen - dies war bei Snacks bisher nicht wirklich sichtbar. Aber in allen Snack-Kategorien, vor allem aber in den etablierten Märkten, werden vermehrt Materialien mit einem höheren Recycling-Profil verwendet, um ein Premium-Angebot zu schaffen und sich abzuheben. Nachhaltigkeit hatte in den Köpfen der Verbraucher noch keine große Priorität, aber COVID-19 hat dazu geführt, dass die Verbraucher noch mehr von ihren Lebensmittelmarken erwarten.

Beispiele: Papierbasierte Materialien, die als weitgehend recycelfähig gelten, ersetzen stellenweise flexibles Plastik, z. B. hat Kit Kat in Japan Ende 2019 flexibles Papier eingeführt und Mars verpackt seine Galaxy Kenz Premium-Tafeln in einer kuvertartigen Faltschachtel im Nahen Osten. Im Bereich der Nachhaltigkeit gibt es noch viel zu tun, vor allem durch klarere Kennzeichnung und "bessere" Kunststoffalternativen. Zum Beispiel werden 2020 neue Geschmacksrichtungen der Magnum-Becher aus recyceltem Kunststoff auf den Markt kommen und die irische Snackbar-Marke All Real Nutrition hat eine flexible Verpackung auf Biobasis auf den Markt gebracht, die angeblich kompostierbar ist.

Magnum

Recyclefähiger Kunststoffbecher von Magnum (Quelle: https://packagingeurope.com/magnum-launches-new-tubs-made-with-recycled-plastic/)

3. - Die dritte Stoßrichtungen für Verpackungsinnovationen bei Snacks ist die Lieferung eines Qualitätserlebnisses zu Hause über den reinen Verzehr des Produkts hinaus. Das ist eine weitere Möglichkeit, wie der Boom im E-Commerce die zukünftige Snack-Verpackung beeinflussen wird. Ein guter Schutz gegen Stöße ist besonders für brüchige Produkte und herzhafte Snacks entscheidend. Zum Beispiel sind dreieckige Faltschachtel-"Röhren" für Doritos Stax eine bessere Option als der flexible Standardbeutel.

Doritos Stax

Doritos Stax Faltschachtel-Röhre (Quelle: https://www.talkingretail.com/products-news/crisps-snacks/doritos-moves-cannister-snacks-stax-launch-14-04-2020/)

Vielleicht noch wichtiger ist, dass Snacks nach wie vor eine Flucht sind, etwas, dass Spaß macht. Aktuell können die Verbraucher nicht mehr einfach draußen Kontakte knüpfen, Geschenke persönlich überreichen oder empfangen oder in ein Kit Kat-Fachgeschäft gehen. Die Anbieter von Snacks müssen über das Verzehrerlebnis hinausblicken und mehr Interaktion zwischen Verbraucher und Produkt durch das Unboxing-Erlebnis bieten. In Österreich beispielsweise bietet die große Süßgebäckmarke Manner ihren Kunden in diesem Jahr zu Ostern die Mini Mix-Geschenkbox an, eine aufklappbare Faltschachtel, die sich zu einem Brettspiel mit den Schokoladenfiguren als Spielfiguren öffnet. Dies bietet eine spielerische Beschäftigung für zu Hause, während man gleichzeitig die Schokolade genießt.

Manner Spieleset

Manner Ostertier Spieleset (Quelle: https://www.packagingstrategies.com/articles/95851-cardbox-packaging-receives-carton-austria-award-for-confectionery-packaging)